Mixed Reality

Zukunftstechnologie für die digitale Arbeitswelt im Wandel

web-development
About Us

Wer wir sind

Wir sind eine auf Mixed Reality spezialisierte Agentur und entwickeln (AR / VR) Lösungen für die unterschiedlichsten Branchen.

Seit 2015 erarbeiten wir für unsere Kunden maßgeschneiderte Lösungen rund um Virtual Reality, Augmented Reality und Mixed Reality. Unsere AR und VR Anwendungen haben europaweit tausende begeisterte User erreicht, ob in der Weiterbildung, bei Industrieanwendungen oder für Ausstellungen. In einer Welt, die zunehmend durch komplexe Zusammenhänge und aufwändiges Wissensmanagement dominiert wird, bietet Mixed Reality die richtige Lösung, um diese Inhalte leicht verständlich und unmittelbar erlebbar zu machen.

Was ist Augmented Reality?

Einfach erklärt ist Augmented Reality (auf Deutsch: Erweiterte Realität), die Live-Integrierung virtueller Elemente in die reale Welt. Mittels digitaler Technologien integriert man AR Grafiken, Töne oder haptisches Feedback (Tastsinn) in die natürliche analoge Welt. Über digitale Hilfsmittel, wie Smartphone-Kameras oder Tablets, meist aber über eine AR-Brille können einfache Textfelder, Animationen, überlagerte Fotos bis hin zu Videos oder 2D- und 3D-Modelle passend zur Umgebung eingeblendet werden. Die Augmented Reality-Software ergänzt also das Livebild der Smartphones oder Tablets.

Bei AR Brillen sind es – anders als bei Smartphones und Tablets –  durchsichtige Bildschirme, mit denen die Realität durch virtuelle Objekte überlagert wird. Der Vorteil von AR-Brillen ist dabei, dass sich die Nutzer nicht vollständig von ihrer Umgebung abschotten, wie das zum Beispiel bei VR-Brillen der Fall ist. Vielmehr werden dem Nutzer durch eine AR-Brille zusätzliche Informationen über sein Umfeld eingeblendet, er nimmt seine physische Umgebung weiterhin wahr. 

Der Begriff Augmented Reality – erweiterte Realität beschreibt, dass der Nutzer die reale Welt wahrnimmt, während sie um beliebige virtuelle Elemente ergänzt wird. Er erlebt also eine erweiterte Realität. AR-Systeme funktionieren in Echtzeit, das heißt die Daten, die das System über AR-Brillen oder Smartphones empfängt, werden live verwertet und fortlaufend angepasst. Das ist besonders hilfreich bei der Informationsvermittlung.
So kann AR zum Beispiel genutzt werden, um den schnellsten Weg zu einem Produkt in einem Supermarkt zu finden, oder ein AR System gibt einem Automechaniker Informationen, wie und wo er ein Bauteil reparieren soll. In einigen Restaurants sind bereits digitale Menükarten angekommen, ein nächste Schritt ist die virtuelle Vorschau des Essens direkt auf dem Tisch.

Eine der Kernideen von AR ist, die uns umgebende Realität mit digitalen Informationen zu überlagern, ohne sie vorher per Smartphone suchen zu müssen. Es gibt unendlich viele Anwendungsmöglichkeiten für Augmented Reality. Digitale Ausstellungen und Messen von Industrieprodukten. Wartungs- und Reparaturanleitungen für Fertigungs-unternehmen.  Datenvisualisierung für Industrie 4.0 Anwendungen. Andere AR-Software-Lösungen sind bereits im Bildungsbereich, der Industrie, im Handel, im Immobilienbereich oder im Marketing in Anwendung. Mit Web AR Anwendungen können Sie rein browserbasiert Ihre Produkte in 3D präsentieren. Da es sich um eine junge Technologie handelt, wird in den nächsten Jahren eine rasante Entwicklung stattfinden.

Musiktage Hitzacker VR

Was bedeutet Virtual Reality und worin liegt der Unterschied zu AR?

Bei Virtual Reality taucht der Nutzer vollständig in eine 3D computergenerierte Umgebung ein. Die künstlich erschaffene Welt wirkt dabei täuschend echt.

Anders als bei AR nimmt der Nutzer seine analoge Umgebung nicht mehr direkt, sondern nur noch durch mehrere Kameras auf der Außenseite seiner VR-Brille wahr. Wenn es um Produkte geht, bei denen Fotos und Videos nicht ausreichen, um sie vollständig darzustellen, kann VR eine wirkungsvolle Lösung darstellen: in den USA können zB. junge Kardiologen der Stanford Universität angeborene Herzfehler mittels VR erforschen und korrigieren.

Wir arbeiten seit mehreren Jahren mit Brillen der Firma Meta, die kostengünstig zur Verfügung stehen. Mittels Sensoren an der Brille,  VR-Controllern oder Hand-Tracking, die auf Handbewegungen des Nutzers reagieren, interagiert der Nutzer mit der virtuellen Welt. So können Nutzer zum Beispiel durch ein Modell ihres Hauses laufen, bevor es gebaut wird, oder Anwender joggen mittels VR vermeintlich im Wald anstatt auf ihrem Laufband.

Der Übergang zwischen VR und AR kann fließend sein, beide zählen zu den immersiven Technologien Das bedeutet, die Nutzer tauchen komplett in eine virtuelle Umgebung ein,  die sie als sehr realitätsnah wahrnehmen. Bei AR erweitern wir die Realität um virtuelle Elemente, während wir uns bei VR in einer vollständig künstlich computergenerierten Welt bewegen. 

Was ist Mixed Reality (MR)?

Viele Experten sind sich einig: AR und VR werden im nächsten Entwicklungsschritt zu einer einzigen Mixed Reality verschmelzen. Mixed Reality (MR) umfasst das ganze Spektrum von Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR).

In der MR interagieren digitale Elemente mit der Realität. Mit Mixed Reality ist es zum Beispiel möglich, in einem virtuellen Videospiel einen echten Ball aus der realen Welt zu ergreifen und diesen Ball dann einer imaginären Figur aus dem virtuellen Spiel zuzuwerfen.

Der Einsatz von AR und VR wird die Industrie und die Berufsausbildung in den nächsten Jahren völlig verändern. Mixed Reality ermöglicht Live-Interaktionen mit Daten in  Arbeits- und Lebensräumen.  Diese Möglichkeiten werden für Konsumenten und Unternehmen bald zum Alltag werden. 

In welchen Bereichen kann man Mixed Reality einsetzen?

Schon seit einigen Jahren wird Mixed Reality unter anderem im Gesundheits- und Bildungsbereich eingesetzt. Auf Smartphones oder Tablets ergänzt die AR-Software das Live-Bild der Kamera und blendet virtuelle Elemente ein, die Sie auf dem Display sehen können.

Statt Inhalte nur passiv zu konsumieren, ermöglicht AR, mit den digitalen Elementen zu interagieren und auf diese Weise aktiv zu lernen.  Nachfolgend gehen wir kurz auf die spannendsten Einsatzfelder von Mixed Reality ein:

Mixed Reality im Bildungs- und Weiterbildungs-bereich

Besonders im Bildungs- und Weiterbildungsbereich öffnen die MR-Technologien viele neue Türen. Mittels AR- und VR-Brillen kann Wissen auf völlig neuen Wegen vermittelt werden. Lernanwendungen mittels MR werden in naher Zukunft eine Ergänzung oder auch einen Ersatz realer Lehrkräfte darstellen und dadurch enorme Kosten sparen.Vor 20 Jahren waren es Overheadprojektoren, mittlerweile setzt man Smartphones ein, um schnell und effizient auf Inhalte zuzugreifen. Für die nächste Stufe der technischen Evolution werden es VR und AR-Anwendungen sein, die uns beim Lernen und Arbeiten helfen werden. Ein Beispiel für das Lernen mittels Virtual Reality ist eine VR-Lernanwendung, die wir für die Firma CQ-Bildung programmiert haben. Diese VR Anwendung lässt sich mit einem Content-Management-System beliebig erweitern. Die angebotenen Weiterbildungskurse, können mittels Virtual Reality in digitalen Lernräumen stattfinden.

Immersives Lernen mit Mixed Reality bietet im Weiterbildungsbereich viele Vorteile: Durch Virtual Reality lassen sich auf kleinstem Raum große Industrie-Anlagen, schwer transportierbare Industriemaschinen oder Gebäude von beliebiger Größe abbilden und detailliert begutachten.
Die von uns programmierte VR Softwarelösung lässt sich beliebig erweitern, skalieren oder global versenden. Das spart im Training immense Personalkosten. Ein weiterer Vorteile unser VR-Lernanwendung: Lernin-halte lassen sich beliebig oft wiederholen. Die Kosten für Dozenten werden minimiert oder entfallen und die Kosten für Miete Unterrichtsräume gesenkt

Der Vorteil der VR Lernanwendung ist, Ihre Dozenten oder Mitarbeiter können alle Unterrichtsinhalte und Daten nach Einweisung in die Datenbank selbstständig einpflegen und damit eigene Lernprogramme, ja sogar eine ganze Lernarchitektur eigenständig aufbauen. Für die Teilnehmenden selbst gestaltet sich das Lernen spielerisch und natürlich in den simulierten Räumen. Die Studenten können die Kurse frei zu einem selbst gewählten Zeitpunkt absolvieren.

In unseren VR-Lernanwendungen können Sie im Backend auf Ihrem Rechner beliebig viele Texte, Bilder, Videos, 360 Grad Videos und 3D Simulationen einfügen. Alle Daten lassen sich auf verschiedenen Frontends, z. B. einer Online Seite oder auf VR-Brillen, wie der Meta Quest 2 VR-Brille ausspielen.  In unsere VR Anwendung sind außerdem Quiz-Funktionen integriert. Ihre Schüle oder Studenten können damit von Ihnen eigenständig konzipierte Tests absolvieren.

Die Art und Weise, wie wir lernen, kann mithilfe von Mixed Reality, AR oder VR erweitert und verbessert werden: Komplexe Zusammenhänge und Prozesse kann man in Virtual Reality deutlich einfacher darstellen, als mit herkömmlichen 2D Medien. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Lernenden aktiv in den Lernprozess involviert werden: VR und 360-Grad-Content ermöglicht dabei, die komplette Aufmerksamkeit des Betrachters zu erhalten und Ablenkungen zu vermeiden.

Neben dem Vorteil des Lernens durch Immersion und Aktivierung, bieten sich Virtual Reality Technologien vor allem für Unternehmen an, um ihre Mitarbeiter zu schulen. 

VR oder Mixed Reality eignen sich besonders gut, um ortsunabhängige Trainings anzubieten. Studenten oder Mitarbeiter werden dabei virtuell mit 360 Grad gefilmten oder 3D simulierten Szenarien konfrontiert und so auf verschiedenen Situationen vorbereitet oder sensibilisiert.

Das können sowohl Gefahrensituationen sein, als auch das Lernen von bestimmten Handgriffen oder Abläufen für Produktions- oder Laborprozesse. VR kann auch dabei helfen, Empathie zu wecken oder neue Perspektiven zu bieten und sich in die Lage anderer Menschen hineinzuversetzen. Virtual Reality bietet Ihnen die Möglichkeit, bereits auf kleinstem Raum Anlagen oder Gebäude von beliebiger Größe abzubilden.

So können Sie zum Beispiel Ihre Standkosten für Messen massiv senken. Als digitales Produkt können Sie die von uns programmiere Softwarelösung beliebig erweitern, skalieren oder global verteilen. Dies spart gerade im Bereich Messpräsentationen und Trainings Kosten für die Bereitstellung von physischen Kapazitäten.

VR – Ausstellung – Beispiel Musiktage Hitzacker

Für die Musiktage Hitzacker haben wir eine aufwändige Schubert Ausstellung in VR programmiert. Dabei mischen wir interaktive 360 Grad Filmsequenzen und 3D Simulationen von Ausstellungsräumen miteinander. Die Nutzer können Schubert und seine Musik auf spannende Weise immersiv kennenlernen. Einerseits werden dabei reale Szenen in 360 Grad gefilmt und man kann verschiedene Musiker live beim Spielen beobachten. Andererseits kann man in der Simulation einer virtuellen Ausstellung Schuberts Leben in Form von Bildern, Büsten und Zitaten kennenlernen.

MR in der Produktion, Fertigung und Instandhaltung

Die Verwendung von Augmented Reality in der Produktion bewirkt, dass Mitarbeiter Montage- und Reparaturanleitungen sowie Informationen zu Prozessen direkt an der Maschine abrufen können. Mit Video-Chats können sie Expertenmeinungen einholen und Abläufe optimieren. Da der Nutzer bei der Verwendung eines VR -Systems komplett von der Außenwelt abgeschnitten ist, eignet sich für die Anwendung in der Produktion aber eher eine AR Anwendung.Anwendungen im industriellen Umfeld sind zum Beispiel die Simulation für Ausbildungs- und Trainingszwecke, die Herstellung virtueller Prototypen oder die Produktkonfiguration. Die Anwendungs-bereiche sind dabei unbegrenzt: So können beispielsweise Arbeiter am Fließband in der Automobilproduktion Anweisungen über eine VR-Brille darüber erhalten, wie sie Autoteile am besten zusammensetzen können. In der Instandhaltung lassen sich Prozesse durch MR-Fernwartung vereinfachen. Das macht es nicht länger notwendig, dass sich ein Techniker für die Wartung am Ort des Geschehens befinden und lange Anfahrtswege und Kosten in Anspruch nehmen muss.

Mixed Reality und Augmented Reality für Marketing & Vertrieb

 

Im Marketing kann Augmented Reality helfen, das Markenerlebnis von Unternehmen immersiv zu gestalten und dadurch zu verstärken. Studien haben herausgearbeitet, wie die Verwendung von AR einen positiven Einfluss auf den Wiedererkennungswert und die Markenbindung von Unternehmen hat.

Bereits seit 2017 nutzt zB. Snapchat AR in Form von unterhaltsamen Filtern. Auf Wunsch lassen sich individuelle Filter von Loehn Digital auf Ihrer Unternehmenswebsite oder Ihrem Social-Media-Account einbauen. Das Potenzial von AR liegt allerdings nicht nur in der Unterhaltung, sondern besonders in der Produktpräsentation. Auch auf Messen kann Augmented-Reality-Marketing eine große Wirkung erzielen. 

Ein Anwendungsbereich für Web AR, also webbasierte Augmented Reality ist, dass sie Kunden ihre Produkte in sehr realistischer Form präsentieren können.

Falls Sie zum Beispiel große Industrie-Geräte herstellen, müssen Sie nicht mehr diese schweren und unhandlichen Produkte, kostenaufwändig auf Messen transportieren und aufbauen. Stattdessen Können Sie realistische 3D Produktpräsentationen mittels Web-AR zur virtualisierten Ansicht direkt an Ihren Kunden senden.

Die von uns programmierte Web AR-Anwendung kann – wie eine Webseite – weitere Menüpunkte enthalten. So können Sie Ihren Kunden  auch noch andere Informationen zeigen. Das können zum Beispiel weitere Dienstleistungen oder Produkte in Form von Filmen, Fotografien oder Texten sein.                          

Die AR-Technologie ermöglicht es Ihnen auch, reale Objekte, die zum Beispiel wegen ihrer Größe oder Komplexität nicht live präsentierbar sind, virtuell darzustellen. Messebesuchern können so z.B. mit gigantischen Produktionsmaschinen interagieren und sie dabei testen.

AR bei der Produktauswahl

Auch im Handel eröffnet AR neue Möglichkeiten der Produktpräsentation. Bis vor einigen Jahren war es undenkbar, Produkte vor dem Online-Kauf auszuprobieren, das war bisher nur in lokalen Geschäften vor Ort möglich. Mit Augmented Reality kann man nun z.B. Kleidungsstücke oder Brillen anprobieren, bzw.  das Aufstellen von Möbelstücken oder Produkten in der eigenen Wohnung testen. Ein Beispiel hierfür ist Ikea Place. Das ist nicht nur ein Vorteil für Online-Händler, sondern auch für den stationären Einzelhandel, der ebenfalls von der AR-Technologie profitieren kann.

Ein Beispiel, wie wir Ihre Produkte für Kunden via AR zugänglich machen können, ist das europaweit tätige Landschaftsarchitektenbüro www.galawolf.de

Für diesen Kunden haben wir nicht nur die Webseite, sondern auch eine AR Anwendung für Smartphones und Tablets programmiert. Das Büro kann durch unsere Anwendung Bäume, Sträucher, Wasserbecken oder andere architektonische Objekte vor Ort, auf der Baustelle, Kunden zur Auswahl zu präsentieren. Hintergrund ist dabei, dass diese Prävisualisierung als Entscheidungshilfe für Kunden fungiert.

Neueste Projekte

Eine Vorschau der neuesten Projekte aus dem Bereich Web Development

Mixed Reality

VR Lernwelt – CQ

Mixed Reality Web Development

Web AR

Jetzt anfragen!

Interesse? Melden Sie sich unverbindlich bei uns.

    developer web-ar