Jetzt! 100 Fun Facts über Googleads

Google CPC

Bitte beachten Sie, dass viele der nachfolgenden Fakten über Google Ads auf humoristischer Basis basieren. Wir vermitteln Ihnen hiermit 100 ungewöhnliche Infos, die das ganze Potential von Google deutlich machen.

Die ersten 10 Fakten über Googleads

  1. Die Rechtsbranche weist einige der höchsten CPCs auf, was in erster Linie auf den starken Wettbewerb und die höheren Kosten für den Ticket-Service zurückzuführen ist. Es gibt Begriffe, die teurer als 1000 Euro PRO Klick wert sind.
  2. Wenn Sie eine Googleads -Kampagne nicht verwalten, kann es sein, dass Ihr Werbebudget in kürzester Zeit ausgeschöpft ist, ähnlich wie beim Essen von Chips: Sie können nicht nur einen haben.
  3. Manche Leute denken, dass wenn sie auf ihre eigenen Anzeigen klicken, sie ihre Konkurrenten überlisten können. In Wirklichkeit verlieren sie nur ihr eigenes Geld.
  4. Sie können eine Anzeige schalten, die nur in der Antarktis sichtbar ist. Es könnte allerdings eine Weile dauern, bis Sie genug Klicks für eine ordentliche Datenmenge erhalten.
  5. Der Quality Score in Googleads ist wie der mysteriöse Algorithmus von Instagram. Niemand weiß wirklich, wie er funktioniert, aber jeder versucht, ihn zu knacken.
  6. Es gab Fälle, in denen Unternehmen Anzeigen für Konkurrenten schalteten, um diese schlecht aussehen zu lassen. Das ist ein Level von Betriebsgeheimnissen, das sogar James Bond zu weit gehen würde.
  7. Google Ads kann sehr süchtig machen. Einige Leute aktualisieren ständig ihre Statistiken, ähnlich wie andere alle fünf Minuten ihre E-Mails checken.
  8. Es ist möglich, Googleads zu verwenden, um Anzeigen für Sachen zu schalten, die völlig irrelevant sind. Sie können also eine Anzeige für Hundeleckerli schalten und sie Menschen zeigen, die nach Katzennahrung suchen.
  9. Wenn Sie die Tastenkombination „G then T“ drücken, wird die Ad Preview and Diagnosis-Tool geöffnet. Das ist etwa so nützlich wie die Tastenkombination „Alt + F4“ in einem intensiven Videospiel.
  10. Mit Google Ads können Sie eine Ad Impression für jeden Bewohner eines bestimmten Landes kaufen. Es ist wie ein individuelles Hallo für jeden Bürger.
Googleads

10 weitere ungewöhnliche Fakten über Googleads

  1. Google Ads hat 4 verschiedene Arten von Keyword-Matching: Breites Matching, modifiziertes breites Matching, Phrase Matching und exaktes Matching. Klingt wie die verschiedenen Stufen einer Beziehung, nicht wahr?
  2. Google Ads ist wie eine riesige Auktion, die 24/7 läuft. Aber anstatt alter Kunstwerke kaufen Sie Blickkontakt.
  3. Der durchschnittliche Klickpreis bei Google Ads ist etwa 1-2 Euro. Für den gleichen Preis könnten Sie einen Kaffee kaufen und selbst versuchen, Kunden zu gewinnen.
  4. Täglich werden Millionen von Anzeigen entfernt: Google entfernt täglich Millionen von Anzeigen, die gegen ihre Richtlinien verstoßen. Im Jahr 2019 wurden beispielsweise fast 2,7 Milliarden „schlechte“ Anzeigen entfernt.
  5. Manchmal konkurrieren Unternehmen versehentlich mit sich selbst auf Google Ads. Das ist so, als würden Sie Schach gegen sich selbst spielen und dann überrascht sein, wenn Sie verlieren.
  6. Manchmal zeigen die Google Ads-Tools an, dass die durchschnittlichen monatlichen Suchanfragen für ein Keyword 10 sind. Es fühlt sich ein bisschen an wie ein Ghost Town.
  7. Mit Google Ads können Sie Anzeigen in verschiedenen Sprachen schalten. Sie können also einen Hund in Japan dazu bringen, Ihr Hundefutter zu wollen.
  8. Die längste Google Ad-Kampagne dauerte 14 Jahre und 7 Monate. Das ist länger als einige Ehen.
  9. Sie können einen 3-stündigen Kurs machen und sich Google Ads zertifiziert nennen. Das ist schneller, als einen Kuchen zu backen.
  10. Jemand hat einmal eine Google Ads-Kampagne geschaltet, um seiner Freundin einen Heiratsantrag zu machen. Und sie hat „Ja“ gesagt.
Googleads

Wenn eine Seite mehr als drei Sekunden zum Laden braucht, verlassen 53 % der Nutzer die Seite oder brechen sie ab.

Marketsplash

Weitere 10 Anekdoten über Googleads.

  1. Man kann 1 Cent für einen Klick bieten, aber die Chancen stehen gut, dass niemand die Anzeige jemals sieht. Das ist wie ein Flüstern in einem Rockkonzert.
  2. Google Ads hat eine Funktion namens „Tag-Manager“. Aber keine Sorge, es wird niemanden geben, der Sie am Morgen weckt.
  3. Sie können 1.000 Mal auf Ihre eigene Anzeige klicken, aber Sie werden nur Ihr eigenes Geld verschwenden. Google ist schlauer als das.
  4. Es gibt Leute, die 24/7 Google Ads-Kampagnen verwalten. Sie sind wie die Wächter des Internet.
  5. Google Ads-Kampagnen können so eingestellt werden, dass sie nur in der Nacht laufen. Wie ein geheimer Superheld, der nur im Dunkeln kämpft.
  6. Google Ads kann so eingestellt werden, dass Anzeigen nur an Wochenenden laufen. Wer hat gesagt, dass Werbung keine Pause braucht?
  7. Es gibt eine Option, Anzeigen nur auf Geräten eines bestimmten Herstellers anzuzeigen. Als ob Sie Samsung-Handys diskriminieren würden.
  8. Es gab Fälle, in denen Marken Anzeigen schalteten, um sich bei Google für eine bessere Platzierung in der organischen Suche zu bedanken. Ja, das ist ein echter Kuss-Up-Versuch.
  9. Manchmal sind die Empfehlungen von Google Ads so schlecht, dass sie lustig sind. „Möchten Sie das Wort ‚Auto‘ zu Ihrer Liste der auszuschließenden Keywords hinzufügen?“ Nein, Google, wir sind ein Autohaus.
  10. Sie können geografisches Targeting verwenden, um Ihre Anzeigen nur an Leute in Ihrer Straße zu richten. Das ist wie ein moderner Zaun-Chat.

Wir sind als Ihre Digitalagentur für Sie 24/7 erreichbar: 030896 142 76. Kontaktieren Sie uns gerne, wir beraten Sie!

Name(erforderlich)
Ihre Daten werden ausschließlich gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet.
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Googleads

Weitere Anekdoten zu Googleads die Ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern!“

  1. Google Ads kann eine Anzeige für Ihre bevorzugte Fußballmannschaft schalten. Sie sind jedoch der Einzige, der sie sieht.
  2. Google Ads lässt Sie entscheiden, wie aggressiv Sie mit Ihrem Budget sein möchten. Es ist wie ein finanzieller Ernährungsberater für Werbung.
  3. Sie können Ihre Google Ads auf einzelne Wetterbedingungen ausrichten. Wenn es regnet, kaufen Sie einen Regenschirm!
  4. Sie können Ihre Google Ads so einstellen, dass sie nur in der Mittagspause laufen. Das ist ein wenig wie ein Sandwich-Verkäufer, der nur zur Mittagszeit öffnet.
  5. Es gibt Leute, die glauben, dass das Deaktivieren von Google Ads ihre SEO verbessert. Das ist so, als würde man denken, dass das Aufgeben von Fast Food einem beim Schreiben besserer Romane hilft.
  6. In Google Ads gibt es keine „Idioten“-Ausnahme. Wenn Sie dumm genug sind, auf Ihre eigene Anzeige zu klicken und Ihr Geld zu verschwenden, lässt Google Sie das tun.
  7. Google Ads hat etwa 1 Milliarde Nutzer. Das ist mehr als die Bevölkerung von den meisten Ländern.
  8. Google Ads zeigt Ihnen nicht, wer auf Ihre Anzeigen geklickt hat. Es ist also ein bisschen wie ein geheimer Verehrer.
  9. Google Ads hat die längste Liste von Richtlinien, die Sie je gesehen haben. Es ist wie das Lesen eines langweiligen Romans, aber Sie müssen ihn lesen.
  10. Mit Google Ads können Sie das Alter Ihrer Zielgruppe auswählen. Sie können also Kinder ausschließen und sicherstellen, dass nur Erwachsene Ihre Anzeige für Spielzeug sehen.

65 % der kleinen und mittelständischen Unternehmen haben eine PPC-Kampagne.

Marketsplash
Googleads

Die nächsten 10 Anekdoten über Google Ads, die Sie sprachlos machen!

  1. Wenn Sie Ihre Anzeige auf ein bestimmtes Geschlecht ausrichten, beachten Sie, dass Google nicht immer genau weiß, welches Geschlecht jemand hat. Es ist also wie ein Schuss ins Blaue.
  2. Es gibt eine Berichtsfunktion in Google Ads, die so kompliziert ist, dass Sie einen Hochschulabschluss brauchen, um sie zu verstehen.
  3. Google Ads hat eine Einstellung namens „Ad Rotation“, die bestimmt, welche Ihrer Anzeigen am häufigsten angezeigt wird. Es ist wie eine Glücksradshow, aber Sie sind der Gastgeber.
  4. Einige Leute verbringen so viel Zeit damit, ihre Google Ads zu optimieren, dass sie vergessen, ihre Website zu optimieren. Das ist wie das Putzen des Autos, aber das Ignorieren des Motors.
  5. Google Ads kann Ihnen sagen, welche Keywords am meisten Traffic bringen, aber es sagt Ihnen nicht, welche die besten sind. Das ist wie ein Trainer, der Ihnen sagt, dass Sie rennen, aber nicht wie schnell.
  6. Sie können Google Ads verwenden, um Anzeigen auf Websites zu schalten, die Ihre Zielgruppe besucht. Es ist ein bisschen wie Stalking, aber legal.
  7. Sie können Google Ads so einstellen, dass Ihre Anzeigen nur auf Smartphones angezeigt werden. Es ist wie das Flüstern ins Ohr von jemandem, aber digital.
  8. Google Ads hat eine Funktion namens „Gebotsanpassung“. Sie können Ihr Gebot erhöhen oder senken, basierend auf bestimmten Faktoren. Es ist ein bisschen wie Poker, aber ohne das Pokerface.
  9. Es gibt eine Einstellung in Google Ads, die „Conversions“ genannt wird. Es ist ein bisschen wie ein Geheimcode, der entziffert werden muss.
  10. Sie können eine „Remarketing“-Liste in Google Ads erstellen, um Personen erneut zu erreichen, die Ihre Website bereits besucht haben. Es ist ein bisschen wie eine Ex-Freundin, die einfach nicht loslassen kann.
Googleads

Weitere 10 Tatsachen über Google Ads, die Sie evtl. zum Lachen bringen!

  1. Manchmal werden Anzeigen in Google Ads abgelehnt, und der Grund ist unklar. Es ist wie ein Geheimagent, der einen Auftrag ablehnt, aber nicht sagt, warum.
  2. Google Ads hat eine Einstellung namens „Automatisches Bieten“. Es ist wie ein Roboter, der für Sie bei einer Auktion bietet.
  3. Es gibt Leute, die Anzeigen für „kostenlose Kätzchen“ schalten und dann überrascht sind, wenn sie dafür bezahlen müssen. Ja, die Anzeigen sind nicht kostenlos.
  4. Mit Google Ads können Sie Ihre Anzeigen auf bestimmte YouTube-Kanäle ausrichten. Sie können also sicherstellen, dass Ihre Anzeige nur auf dem Kanal von PewDiePie angezeigt wird.
  5. Google Ads hat eine „Demografische Ausrichtung“, die Sie verwenden können, um Ihre Anzeigen auf bestimmte Altersgruppen, Geschlechter und sogar Elternstatus auszurichten. Es ist wie ein sehr präzises Dartspiel.
  6. „Responsive Anzeigen“ in Google Ads können ihr Aussehen je nach Platzierung und Plattform ändern. Es ist so, als würde Ihre Anzeige sich je nach Partythema umziehen.
  7. Sie können Anzeigen in Google Ads erstellen, die nur Text enthalten. Es ist wie Poesie, nur kommerzieller.
  8. Das Suchvolumen von Google hat sich im Laufe der Jahre entwickelt. Bei seiner Gründung im Jahr 1998 bearbeitete Google täglich etwas mehr als 10.000 Suchanfragen.
  9. Sie können Google Ads verwenden, um Anzeigen zu schalten, die nur auf Tablets angezeigt werden. Es ist wie das Flüstern ins Ohr, aber nur für iPad-Besitzer.
  10. Die „Änderungshistorie“ in Google Ads zeigt Ihnen jede einzelne Änderung, die Sie jemals vorgenommen haben. Es ist wie ein Tagebuch Ihrer Werbeaktivitäten.

Wir sind als Ihre Digitalagentur für Sie 24/7 erreichbar: 030896 142 76. Kontaktieren Sie uns gerne, wir beraten Sie!

Name(erforderlich)
Ihre Daten werden ausschließlich gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet.
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Googleads

Weitere 10 skurrile Fakten über Google Ads, die Sie zum Schmunzeln bringen!

  1. Sie können Anzeigen in Google Ads schalten, die nur in bestimmten Postleitzahlen angezeigt werden. Es ist wie der digitale Nachbarschaftsbriefkasten.
  2. Googleads hat eine Funktion namens „Ad Customizers“, die Ihre Anzeigen basierend auf Suchanfragen, Gerätetypen und sogar Tageszeit anpasst. Es ist wie ein persönlicher Stylist für Ihre Anzeigen.
  3. Sie können Google Ads verwenden, um Anzeigen zu schalten, die nur in Cafés angezeigt werden. Es ist wie das Flüstern einer Kaffeeempfehlung.
  4. Sie können Ihre Googleads so programmieren, dass sie nur an Wochentagen zwischen 9 und 5 Uhr laufen. Wer hat gesagt, dass Anzeigen nicht auch einen 9-to-5-Job haben können?
  5. Es gibt eine Funktion in Googleads, die „Anzeigenplanung“ genannt wird. Es ist wie ein Terminkalender für Ihre Anzeigen.
  6. Ein lustiger Fakt über Googleads Scripts ist, dass sie manchmal den Namen „Magische Google Ads-Einhörner“ erhalten. Dieser Begriff wird von einigen Entwicklern und Werbetreibenden humorvoll verwendet, um die Funktionalität und die positiven Effekte von Google Ads-Skripten zu beschreiben. Skripte ermöglichen es Werbetreibenden, automatisierte Anpassungen und Optimierungen in ihren Google Ads-Konten vorzunehmen, was Zeit und Aufwand spart. Da diese Skripte oft als effektive und mächtige Werkzeuge angesehen werden, werden sie humorvoll mit den magischen Einhörnern verglichen, die fantastische Dinge vollbringen können. Obwohl es sich um eine informelle Bezeichnung handelt, veranschaulicht sie den Spaß und die Begeisterung, die mit dem Einsatz von Google Ads-Skripten einhergehen können.
  7. Manche Menschen verwenden Googleads, um Anzeigen für Dinge zu schalten, die sie hassen, nur um sie schlecht aussehen zu lassen. Es ist eine Art digitales Voodoo.
  8. Sie können eine Anzeige in Google Ads erstellen, die nur auf russisch ist und nur in Schweden angezeigt wird. Es ist ein sehr spezifischer Witz.
  9. Manchmal werden Anzeigen in Googleads aus unerfindlichen Gründen abgelehnt. Es ist, als würde man von einer Party ausgeladen, aber niemand sagt einem warum.
  10. Google bearbeitet jede Sekunde über 99.000 Suchanfragen, was zu über 8,5 Milliarden Suchanfragen pro Tag führt.

Im Jahr 2009 veröffentlichte ein Google-Mitarbeiter namens Gokul Rajaram einen Song mit dem Titel „AdSense Click“ auf YouTube. Der Song wurde als humorvolle Hommage an Google AdSense und die Einnahmen, die es den Website-Betreibern ermöglicht, generiert, erstellt. Der Song enthält Zeilen wie „Klicken, klicken, klicken Sie auf meine Anzeigen“ und „Zeigen Sie mir das Geld“. Obwohl der Song nicht offiziell von Google selbst veröffentlicht wurde, gewann er einige Popularität in der Online-Marketing-Gemeinschaft.

Googleads

Nochmal 10 Geheimnisse über Googleads, die Sie garantiert nicht kennen.

  1. Googleads kann sehr spezifische Daten liefern, wie z.B. wie viele Leute Ihre Anzeige um 2 Uhr morgens gesehen haben. Es ist wie eine Überwachungskamera für Ihre Anzeigen.
  2. Manchmal passieren in Google Ads merkwürdige Dinge, wie z.B. dass eine Anzeige mehr Klicks als Impressionen hat. Es ist wie ein unerklärbares Phänomen in einer TV-Mystery-Serie.
  3. Manchmal schalten Unternehmen Anzeigen für Konkurrenten, um sie in ein schlechtes Licht zu rücken. Es ist ein bisschen wie digitales Schmutzwurf.
  4. Googleads hat eine Funktion namens „Breitgefächertes dynamisches Suchanzeigen-Targeting“. Der Name ist länger als die meisten Anzeigen.
  5. Sie können Anzeigen in Googleads schalten, die nur auf iPhones angezeigt werden. Es ist ein bisschen wie ein exklusiver Klub nur für iPhone-Besitzer.
  6. Manche Leute stellen ihre Googleads so ein, dass sie nur in der Nacht laufen. Es ist ein bisschen wie eine Werbevampir.
  7. Es gibt eine Einstellung in Googleads, die „Maximale Impressionen“ genannt wird. Es ist ein bisschen wie ein Versuch, der populärste Schüler in der Schule zu sein.
  8. Ein lustiger Fakt über do Google Ads work ist, dass es manchmal vorkommen kann, dass man auf eine Werbeanzeige klickt, um sie zu schließen, aber stattdessen versehentlich den Kauf tätigt. Also, vorsicht, wohin du klickst!
  9. Sie können jederzeit Google Ads Zertifikate im Google Ads Skillshop erlernen.
  10. Es gibt eine Funktion in Google Ads, die „Anzeigenplaner“ genannt wird. Es ist ein bisschen wie ein persönlicher Assistent für Ihre Anzeigen.

YouTube hatte in seinen Anfangstagen gar keine YouTube Ads Werbung. YouTube wurde 2005 gegründet, aber erst im Jahr 2007 wurden Anzeigen in Form von Textanzeigen eingeführt. Erst 2008 kamen dann die bekannten Videoanzeigen hinzu. Wenn du dich also an die „guten alten Zeiten“ auf YouTube erinnerst, dann weißt du jetzt, dass Werbung dort nicht vorhanden war!

10 Ungewöhnliche Fakten über Googleads

Google Ads hieß früher „Google AdWords“: Google Ads hieß früher Google AdWords. Es wurde 2000 eingeführt und änderte seinen Namen erst 2018 in Google Ads.

Qualitätsfaktor: Der Qualitätsfaktor ist eine Google-Erfindung, die darüber entscheidet, wo und wann Ihre Anzeigen geschaltet werden. Es berücksichtigt Faktoren wie die Relevanz Ihres Keywords, die Qualität Ihrer Anzeige und die Leistung Ihrer Landing Page.

Einnahmen von Google: Ein großer Teil der Einnahmen von Google stammt aus der Werbung. Im Jahr 2020 machten die Werbeeinnahmen etwa 81% der Gesamteinnahmen von Alphabet, dem Mutterkonzern von Google, aus.

Videoanzeigen: Google Ads ist nicht nur auf Textanzeigen beschränkt. Es ermöglicht auch Videoanzeigen, die auf YouTube, einer weiteren Plattform von Google, ausgespielt werden.

Lokale Suche: Etwa 46% der Suchen auf Google haben einen lokalen Bezug. Google Ads ermöglicht Werbetreibenden, gezielt auf diese lokalen Suchanfragen zu reagieren.

Täglich Millionen von Anzeigen entfernt: Google entfernt täglich Millionen von Anzeigen, die gegen ihre Richtlinien verstoßen. Im Jahr 2019 wurden beispielsweise fast 2,7 Milliarden „schlechte“ Anzeigen entfernt.

Geschwindigkeit zählt: Die Ladezeit Ihrer Zielseite hat direkten Einfluss auf Ihren Qualitätsfaktor. Langsam ladende Seiten können daher Ihre Google Ads-Kampagnen teurer machen.

Automatisierte Bietstrategien: Google Ads hat mehrere automatisierte Bietstrategien eingeführt, die mithilfe von maschinellem Lernen optimiert werden, um die Leistung Ihrer Kampagnen zu verbessern.

Reichweite von Google Ads: Über Google Ads erreichte Anzeigen können bis zu 90% der Internetnutzer weltweit erreichen. Dies zeigt das enorme Potenzial dieser Werbeplattform.

Wir sind als Ihre Digitalagentur für Sie 24/7 erreichbar: 030896 142 76. Kontaktieren Sie uns gerne, wir beraten Sie!

Name(erforderlich)
Ihre Daten werden ausschließlich gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet.
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

„Exkurs Facebook Ads: Der durchschnittliche Nutzer verbringt pro Tag mehr Zeit auf der Plattform als mit dem Lesen eines Romans? Laut einer Studie verbringt ein durchschnittlicher Facebook-Nutzer etwa 50 Minuten pro Tag auf der Plattform. Das sind mehr Minuten als manche Leute benötigen, um ein Buchkapitel zu lesen! “ Das ist etwas anderes als Googleads

Und nochmal 10 witzige Anekdoten über Googleads, die dich aus den Socken hauen!“

  1. Sie können Googleads verwenden, um eine Anzeige zu erstellen, die aussieht wie ein Rätsel. Es könnte eine Weile dauern, bis Sie genug Klicks für eine ordentliche Datenmenge erhalten. Falls Sie Google Analytics 4 verstehen wollen, hier ist eine kleine Einführung in das Analysetool GA4
  2. Es gibt eine Funktion in Googleads, die „Leistungsplaner“ genannt wird. Es ist ein bisschen wie ein persönlicher Trainer für Ihre Anzeigen.
  3. Manchmal versuchen Leute, das Google Ads-System zu betrügen, indem sie auf ihre eigenen Anzeigen klicken. Es ist ein bisschen wie beim Versuch, sich selbst einen High-Five zu geben.
  4. Google Ads bietet die Möglichkeit, Anzeigen zu schalten, die nur an bestimmten Wochentagen angezeigt werden. Es ist, als ob Ihre Anzeige einen Wochenendtrip unternimmt. Wir nutzen neben SEMRUSH auch AHREFS als Analysetool
  5. Es gibt eine Funktion in Google Ads namens „Gebotsanpassungen“. Es ist so, als ob Sie Ihre eigene kleine Auktion veranstalten würden.
  6. Manche Leute verwenden Googleads, um Anzeigen für Dinge zu schalten, die nicht existieren. Es ist ein bisschen wie ein Werbespot für Einhörner.
  7. Google Ads bietet die Möglichkeit, Anzeigen zu schalten, die nur bei Regenwetter angezeigt werden. Es ist, als ob Ihre Anzeige einen Regenschirm hätte.
  8. Es gibt eine Funktion in Google Ads namens „Wettbewerbsfähige Gebotsstrategie“. Es ist ein bisschen wie ein Sportevent für Ihre Anzeigen.
  9. Mit Google Ads können Sie Anzeigen schalten, die nur in bestimmten Ländern angezeigt werden. Es ist, als ob Ihre Anzeige ein Visum hätte.
  10. Manchmal passieren in Googleads unerklärliche Dinge, wie zum Beispiel dass eine Anzeige mehr Kosten hat als Ihr festgelegtes Tagesbudget. Es ist, als ob Ihre Anzeige eine Shopping-Tour unternommen hätte, während Sie schlafen.
Googleads

„Was ist der Albtraum eines jeden Google Ads-Experten? Ein Keyword ohne Suchvolumen!“

  1. Googleads hat eine Funktion namens „Ausgeschlossene Keywords“. Es ist, als ob Ihre Anzeige eine Allergie gegen bestimmte Wörter hätte.
  2. Google Ads hat eine Funktion namens „Anzeigenrotation“. Es ist so, als ob Ihre Anzeigen ein Karussell fahren würden.
  3. Sie können Googleads verwenden, um Anzeigen zu erstellen, die nur in der Nacht angezeigt werden. Es ist ein bisschen wie eine Anzeige für Nachteulen.
  4. Manchmal funktioniert die automatische Gebotsstrategie von Google Ads nicht so, wie Sie es erwarten. Es ist, als ob Ihr Auto plötzlich beschlossen hätte, einen anderen Weg zu nehmen.
  5. Google Ads hat eine Funktion namens „Anzeigen-Optimierung“. Es ist, als ob Ihre Anzeige eine Diät machen würde.
  6. Mit Googleads können Sie Anzeigen schalten, die nur in bestimmten Städten angezeigt werden. Es ist, als ob Ihre Anzeige einen Städte-Trip unternimmt.
  7. Google Ads bietet die Möglichkeit, Anzeigen zu schalten, die nur auf bestimmten Websites angezeigt werden. Es ist ein bisschen wie eine VIP-Einladung für Ihre Anzeige.
  8. Manchmal passieren in Google Ads unerklärliche Dinge, wie zum Beispiel dass eine Anzeige ohne Grund abgelehnt wird. Es ist, als ob Ihre Anzeige in die Hundehütte geschickt worden wäre.
  9. Es gibt eine Funktion in Googleads namens „Conversion-Tracking“. Es ist, als ob Ihre Anzeige ein Detektiv wäre. Google Ads hat eine Funktion namens „Standort-Targeting“. Es ist, als ob Ihre Anzeige ein GPS hätte.
  10. Manchmal versuchen Leute, das Google Ads-System zu betrügen, indem sie ständig auf ihre eigenen Anzeigen klicken. Es ist ein bisschen wie beim Versuch, sich selbst zu kitzeln.

Das waren 100 humoristische Anekdoten zum Thema Google Ads. Wir hoffen Sie hatten Spass.

Kleine Zugabe – nochmal 25 lustige Fakten über Googleads
  1. Sie können Googleads verwenden, um Anzeigen zu erstellen, die nur auf bestimmten Geräten angezeigt werden. Es ist ein bisschen wie eine VIP-Party für Android- oder iPhone-Besitzer.
  2. Mit Google Ads können Sie Anzeigen schalten, die nur in bestimmten Sprachen angezeigt werden. Es ist, als ob Ihre Anzeige ein Sprachgenie wäre.
  3. Google Ads hat eine Funktion namens „Qualitätsfaktor“. Es ist, als ob Ihre Anzeige einen Schulbericht bekommen würde.
  4. Google Ads bietet die Möglichkeit, Anzeigen zu schalten, die nur in bestimmten Zeitzonen angezeigt werden. Es ist, als ob Ihre Anzeige eine Uhr hätte.
  5. Manchmal passieren in Google Ads unerklärliche Dinge, wie zum Beispiel dass eine Anzeige keine Klicks bekommt, obwohl sie tausende Male angezeigt wurde. Es ist, als ob Ihre Anzeige unsichtbar wäre.
  6. Google Ads hat eine Funktion namens „Suchbegriffsbericht“. Es ist, als ob Ihre Anzeige ein Ohr am Schlüsselloch hätte.
  7. Manchmal passieren in Googleadsunerklärliche Dinge, wie zum Beispiel dass eine Anzeige plötzlich viel mehr Klicks bekommt, obwohl Sie nichts geändert haben. Es ist, als ob Ihre Anzeige plötzlich berühmt geworden wäre.
  8. Google Ads hat eine Funktion namens „Tageszeit-Targeting“. Es ist, als ob Ihre Anzeige eine interne Uhr hätte.
  9. Mit Google Ads können Sie Anzeigen erstellen, die nur für bestimmte Altersgruppen angezeigt werden. Es ist, als ob Ihre Anzeige einen Ausweis hätte.
  10. Google Ads bietet eine Funktion namens „Anzeigenplan“. Es ist, als ob Ihre Anzeige einen persönlichen Assistenten hätte.
  11. Manche Menschen verbringen Stunden damit, die perfekten Keywords für ihre Google-Anzeigen zu recherchieren. Es ist ein bisschen so, als ob sie auf Schatzsuche wären.
  12. Google Ads hat eine Funktion namens „Gebots-Simulator“. Es ist, als ob Sie einen Blick in die Zukunft werfen könnten.
  13. Sie können mit Googleads Anzeigen erstellen, die nur auf bestimmten Betriebssystemen angezeigt werden. Es ist, als ob Ihre Anzeige einen technischen Vorlieben hätte.
  14. Manchmal passieren in Google Ads unerklärliche Dinge, wie zum Beispiel dass eine Anzeige plötzlich eine viel höhere Klickrate hat, obwohl Sie nichts geändert haben. Es ist, als ob Ihre Anzeige plötzlich zum Schulhof-Schwarm geworden wäre.
  15. Google Ads bietet die Möglichkeit, Anzeigen zu schalten, die nur bei bestimmten Temperaturen angezeigt werden. Es ist, als ob Ihre Anzeige einen eigenen Thermostat hätte.
  16. Mit Google Ads können Sie Anzeigen erstellen, die nur für bestimmte Interessengruppen angezeigt werden. Es ist, als ob Ihre Anzeige ein Psychologe wäre.
  17. Manchmal passieren in Googleads unerklärliche Dinge, wie zum Beispiel dass eine Anzeige plötzlich mehr Kosten hat, als Sie erwartet haben. Es ist, als ob Ihre Anzeige eine Shopping-Sucht hätte.
  18. Google Ads hat eine Funktion namens „Anzeigen-Anpassung“. Es ist, als ob Ihre Anzeige einen persönlichen Stylisten hätte.
  19. Google Ads bietet die Möglichkeit, Anzeigen zu schalten, die nur auf bestimmten Geräten angezeigt werden. Es ist, als ob Ihre Anzeige eine bevorzugte Hardware hätte.
  20. Manchmal passieren in Googleads unerklärliche Dinge, wie zum Beispiel dass eine Anzeige plötzlich viel mehr Impressions hat, obwohl Sie nichts geändert haben. Es ist, als ob Ihre Anzeige eine Party schmeißen würde.
  21. Google Ads hat eine Funktion namens „Anzeigen-Prüfung“. Es ist, als ob Ihre Anzeige einen strengen Lehrer hätte.
  22. Mit Google Ads können Sie Anzeigen erstellen, die nur in bestimmten Regionen angezeigt werden. Es ist, als ob Ihre Anzeige ein Einheimischer wäre.
  23. Manchmal passieren in Googleadsunerklärliche Dinge, wie zum Beispiel dass eine Anzeige keine Impressions bekommt, obwohl sie genehmigt wurde. Es ist, als ob Ihre Anzeige das unsichtbare Phantom wäre.
  24. Sie können Googleads verwenden, um Anzeigen zu erstellen, die nur auf bestimmten Browsern angezeigt werden. Es ist ein bisschen wie eine VIP-Party für Chrome oder Firefox Nutzer.
  25. Googleads hat eine Funktion namens „Anzeigen-Planer“. Es ist, als ob Ihre Anzeige einen persönlichen Sekretär hätte.
Wir hoffen, es hat Spass gemacht… Wenn Sie bis hierhin gelesen haben, rufen Sie uns an und fragen Sie nach einem Geschenk.

Wir sind als Ihre Digitalagentur für Sie 24/7 erreichbar: 030896 142 76. Kontaktieren Sie uns gerne, wir beraten Sie!

Name(erforderlich)
Ihre Daten werden ausschließlich gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet.
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert